Mg-Jever

Verschiebbare Sitzmöglichkeiten aus Holz sollen das Miteinander in der Schule stärken. So sollen auch Flüchtlinge und Schüler mit Beeinträchtigung unterstützt und in den Schulalltag eingegliedert werden.

Mariengymnasium Jever26441, JeverNiedersachsen

Wer sind wir:
Wir sind das Marinegymnasium Jever, in Jever (ach was xD)
Unsere Schule wurde 1573 gegründet es ist aber kaum noch was von früher vorhanden.

Was ist unser Problem:

In unserer Schule gibt es mehr als 1500 Schüler. Und es gibt etwa 10 Plätze wo man sich hinsetzten/lernen kann. Das hat zum einen die Folge, dass unsere Schüler lahme Beine haben, zum Anderen, dass man die Pausen vor einem Test nicht zum lernen nutzen kann.

Was ist unser Projekt:
Unser Projekt besteht aus beliebig umstellbaren Holzkästen.
Diese lassen sich zu beliebigen Gruppen + Tischen zusammen stellen und können zum entspannen in den Pausen, aber auch zum lernen genutzt werden.

Während der Stunde kann man daran Gruppenarbeit oder Partnerarbeit machen.

 

Warum brauchen wir das:
An unserer Schule gibt es ein Inklusionsangebot und in nächster Zeit wird es auch Schüler mit Gehbehinderung geben, welche sich sonst nirgendwo hinsetzten könnten.
Des Weiterem gibt es ein Integrationsangebot für Flüchtlinge;
Und wie könnte man Flüchtlinge besser integrieren als durch gemeinsame Aktivitäten in Gruppen?

Wer braucht das alles:
Wie oben schon erwähnt zum einen die Inklusion und Integrationskinder.
Aber auch alle anderen Schülerinnen und Schüler können so ihre Pause angenehm verbringen.

Was kostet das:
Das gesamte Projekt ist schon von einem Innenarchitekt durchgeplant worden, jetzt fehlt uns nur noch das Geld. Wir haben sogar schon einen Kostenvoranschlag. Dieser beträgt exakt 10.000€

Kommentare

Wie werden denn die Flüchtling damit Intigriert?
Steht in den antworten zu "Findert ihr das nicht ein bisschen..."
es ist mega cool das es jetzt mehr platz für die leute in der pausenhalle geben soll
Hey... Wenn es denn so wäre... Ich habe mal mit einem Innenarchitekten gesprochen, der meinte, dass wir als Schüler viel weniger Platz haben werden als zuvor, weil Raum der zuvor im Stehen genutzt werden konnte wegfällt und durch verschwenderische Bänke ersetzt wird... Ist doch nicht das Wahre. Oder?
Findet ihr es nicht irgendwie populistisch, die Flüchtlingsdramatik für euren Beitrag zu missbrauchen, es wird nähmlich nicht klar wie die Holzbänke für die Intergration förderlich sein sollen.
Vielen Dank für diese durchaus berechtigte Frage. Tatsächlich geht der Nutzen der Holzbänke für Integration nicht ganz aus der Beschreibung hervor. Deshalb eine kurze Erklärung von mir: Unser Plan ist es, durch die Bänke zu Gruppenarbeiten anzuregen. Dabei können dann auch die Flüchtlinge eingebunden werden, welche leider oftmals aus dem Unterrichtsgeschehen herausgenommen werden und daher einen anderen Stellenwert einnehmen als "normale" Schüler. Die Bänke sollen den Lehrern nunerlauben, die Schüler in der Pausenhalle arbeiten zu lassen, wo sich diese freier in Gruppen zusammenfinden können, da auch unter anderem der Druck, in einem Klassenzimmer arbeiten zu müssen, fehlt. Ich hoffe, unsere Pläne sind jetzt ein wenig verständlicher. Falls nicht, antworte gerne noch einmal.
Zudem möchte ich auch erwähnen, dass wir mehr als 50 Flüchtlinge an unserer Schule haben, was die Betreuung eben dieser deutlich erschwert. Und da kommen die Schüler ins Spiel, welche nun MIT Flüchtlingen zusammen arbeiten können, was die Integration fördern sollte
Wir wollten darauf hinaus, das die Sprachlernklasse, In welcher Flüchtlinge Deutsch lernen, einen Platz zum Arbeiten braucht Zur Info wir haben ein sehr großes Raumproblem und über 40 Flüchtlinge an unserer Schule. Weshalb es im Moment keinen Raum für diese Sprachlernklasse gibt. Und wenn man die Pausenhalle in einen Gruppenarbeitsraum "verwandelt" kann man diesen dann nutzen.
Hey... ich bin ganz deiner Meinung, dass das irgendwie vollkommener Schwachsinn ist. Soweit ich weiß, gibt es dort in unserer Schule genügend Plätze um sich in Gruppen zusammenzusetzen. Aber im Politik Unterricht habt ihr scheinbar ganz gut aufgepasst, wenn ihr solche Methoden anwendet um Werbung zumachen! - Enttäuschend...
Von "Missbrauch der Flüchtlingsdramatik" kann man keinesfalls sprechen. An diesem äußerst engagierten Gymnasium haben die Schüler aufgrund Mangels an Sitzmöglichkeiten sowie Platz kaum Möglichkeiten sich mit den Flüchtlingen auseinander zu setzen. Ein Problem was durch die Zusammenlegung beider Standorte im Sommer letzten Jahres noch schlimmer geworden ist. Nahezu alle Schüler würden sich gerne mehr mit den Flüchtlingen beschäftigen, was aber aus den o.g. Gründen nicht möglich ist. Dieses Problem wird sich noch verschärfen, da für ein paar Jahrgänge noch G8 gilt. Wenn G9 erst wieder richtig läuft, gibt es ca. 100-150 Schüler mehr ohne zusätzliche Anmeldungen.
Man kann doch ganz einfach Tische und Stühle aus anderen Klassenräumen nehmen und diese zeitweilig für die "Gruppenarbeit" nutzen. Aber gut... Wenn man nicht soweit denken kann ist es ja nicht schlimm ;)
Nein das geht aus verschiedenen Gründen nicht zb dauert das sehr lange. Und zu Anderen ist mit Gruppenarbeit auch wärend der Pause etc gemeint und da DÜRFEN die Tische da nicht stehen Aber da du so schlau bist das du das sicherlich bedacht... ;)
Echt cool dass sich mal in was investiert werden könnte, was auch alle Schüler gleichermaßen nutzen können. Wir könnten sowas wirklich gebrauchen. Jeder der zum MG kommt, kommt zuerst in die Pausenhalle, gerade die könnte mal eine Renovierung vertragen!
Ihr seid echt unnötig! Jede Schule hat mit solchen Problemen zu kämpfen... Aber immer weiter viel Mühe geben vlt schafft ihr es ja mit eurer langweiligen Stimme und eurem ach so traurigen Tim :D
Naja, anscheinend sehen viele das anders, Immerhin sind wir recht weit oben ;)
Das hat nichts mit dem Video zu tun, sondern mit der Anzahl der Schüler. WIr haben beispielsweise nicht mal 1000 Schüler. Wie soll man denn dann gegen Schulen wie euch mit 500 oder sogar noch mehr Schülern ankommen. Die Stimmen müssten eigentlich anhand der Schülermenge ausgewertet werden.
Really? Ich sehe keinerlei Vorteile, wenn es darum geht Sitzgelegenheiten und gleichzeitig mehr Platz zu schaffen, einen Konstrukt aus "Holzblöcken" in die MITTE vom Raum zu stellen, sodass insgesamt gesehen noch wesentlich weniger Platz für alle in den Pausen da ist. Das kann doch nicht euer Ernst sein? Immerhin ist es doch schon so eng während der Pausen... ;(
holy moly ist das homo
Dieses Minecraft-Video ist ja wohl mehr als geschmacklos :D
Haha das sind einfach Gomme (GommeHD) und Kevin (Gamerstime)